Fragen zu Dias und Negativen

Nur erstklassige Scanner liefern Qualität

Kleinbild-Dias und Negative digitalisieren wir ausschließlich mit dem legendären Nikon Super CoolScan 5000 ED – das Maß aller Dinge in Sachen Bildqualität und Scan-Geschwindigkeit.
Andere Film- und Diaformate sowie Papierbilder scannen wir mit Flachbettscannern der Marke Epson.

Unsere Konkurrenz

Gelegentlich werden wir darauf hingewiesen, dass unsere Mitbewerber die Digitalisierung für ein paar Cent günstiger anbieten. Oft wird von diesen Firmen dabei verschwiegen, mit welchen Geräten sie arbeiten oder es werden Scanner der Marke Reflecta als Profigeräte angepriesen.
Diese Scanner sind Amateurgeräte, deren Bildqualität nicht mit den von uns verwendeten Scannern zu vergleichen ist.

Mit unseren Nikon-Scanner haben wir uns auf Kleinbild-Dias und -Negative (24 x 36) spezialisiert.

Andere Filmformate können wir mit dem Epson Perfection V850 Pro digitalisieren. Die Ergebnisse reichen qualitativ nicht ganz an die Nikon-Qualität heran. Gerne bieten wir Ihnen vorab einen unverbindlichen Probescan an.

Für den Versand und die Digitalisierung sind Ihre Dias in den üblichen Magazinen bestens aufgehoben.
Da die Dias zum Digitalisieren manuell entnommen werden, sind Versand und Anlieferung  in allen transportsicheren Behältnissen möglich. Dies kann auch ein Schuhkarton oder ein Umschlag sein.

Unabhängig von der Rahmenart dürfen die Rahmen nicht verbogen sein. Die Rahmendicke darf zwischen 0,8 und 3,2 mm betragen.

  • Dias in glaslosen Kunststoffrahmen
    Plastikrahmen für Kleinbilddias sind der gängigste Rahmentyp und können problemlos verarbeitet werden.
  • Dias in Glasrahmen
    Wir raten grundsätzlich davon ab, Dias mit Glasrahmen scannen zu lassen.
    Es ist dabei immer mit einem Qualitätsverlust zu rechnen. Wir empfehlen daher ein Umrahmen in glaslose Rahmen.
    Bestenfalls verlieren die Bilder durch die zusätzliche Glasschicht nur etwas an Schärfe.
    Sind die Gläser angelaufen oder haben sich Newtonringe gebildet, können die Ergebnisse auch unbrauchbar sein.
    Lässt sich eine Digitalisierung im Glasrahmen nicht vermeiden, sollten Sie die Gläser vorab sorgfältig reinigen (Glasreiniger oder Spiritus).
    Falls die Rahmen nicht verklebt sind, dürfte der Aufwand hierfür allerdings ähnlich hoch wie der des Umrahmens sein. Diarahmen finden Sie im Fotofachgeschäft oder bei ebay.
    Im Zweifelsfall machen wir ein paar Probescans und stimmen die weitere Vorgehensweise mit Ihnen ab.
  • Papprahmen / Kodachrome
    Die Papprahmen dürfen nicht verbogen sein und das Dia sollte noch fest im Rahmen sitzen.
    Hat sich die Verklebung des Papprahmens bereits gelockert und schlackert das Dia umher, ist für die Digitalisierung ein Umrahmen notwendig. Gleiches trifft auf stark verbogene Rahmen zu.
  • Ungerahmte Dias / Filmstreifen
    Unabhängig davon, ob Dia oder Negativ, sollten die Filmstreifen eine Länge von mindestens 2 Bildern aufweisen. Einzelne Bilder können nur im Diarahmen verarbeitet werden. Sofern sich die Anzahl einzelner Bilder im Rahmen hält, scannen wir diese ohne Aufpreis mit.
    Grundsätzlich digitalisieren wir alle Bilder auf den Filmstreifen, eine Einzelauswahl ist nicht möglich.

 

Dias und Negative können wir mit einer Auflösung von 4.000 dpi digitalisieren, Fotos mit 600 dpi.
Ob eine hohe Auflösung sinnvoll ist, hängt von der Qualität Ihrer Originale ab. Gerade bei älteren Filmen führt eine geringere Auflösung oft zu besseren Ergebnissen.

Wir schauen uns Ihr Filmmaterial an, machen einige Vorschaubilder und sprechen das Ergebnis mit Ihnen ab.

Das von Nikon verwendete ROC-Verfahren (Restauration of Colours) kann bei der Wiederherstellung der Farben fast schon Wunder bewirken, eignet sich aber hauptsächlich für bereits stark veränderte Vorlagen.

Leichte Farbveränderungen lassen sich besser im Anschluss an die Digitalisierung mittels Bildbearbeitung beheben. Eine manuelle Aufbereitung  – Bild für Bild – wäre natürlich recht aufwändig und entsprechend teuer. Wir verwenden deshalb in der Bildbearbeitung eine halbautomatischen Bildoptimierung. Diese aufbereitete Version erhalten Sie kostenlos zusätzlich zu Ihren Bildern in den Originalfarben.

Beispiele!

Für die Digitalisierung Ihrer Dias können Sie zwischen einer Ausführung mit und ohne Nachbearbeitung  wählen:

  • Die Nikon-Scanner kennen nur das Querformat. Bei der Standartversion müssen Sie deshalb im Nachgang Hochformat-Bilder drehen und gegebenenfalls im Rahmen verrutschte Dias freistellen.
  • In der Plus-Version übernehmen wir diese Arbeiten für Sie.

Bei der Digitalisierung von Negativen muss der Filmstreifen einzeln eingelegt und ein Prescan durchgeführt werden. Daher erübrigt sich hier die Nacharbeit: drehen und zuschneiden sind im Preis bereits enthalten.

Falls Sie Ihre Bilder selbst nachbearbeiten möchten,  achten Sie bitte darauf, dass Sie ein Bildbearbeitungsprogramm verwenden, das die einfachen Schritte der Bildbearbeitung ohne eine zusätzliche Komprimierung durchführt. Die Bilddateien werden ansonsten bei jedem Bearbeitungsschritt kleiner und es gehen Ihnen wichtige Bildinformationen verloren.

Selbst bei allergrößter Sorgfalt lassen sich Staubkörnchen auf Ihrem Filmmaterial nicht ganz vermeiden – wir haben bisher noch keinen Film ohne Makel gesehen!
Sobald der Dia- oder Negativ-Film das Labor verlässt, ist er schädigenden Einflüssen ausgesetzt. Staubkörner, Fingerabdrücke, ja selbst das Herausziehen aus der Filmtasche verursacht Spuren auf dem Filmmaterial.

Die Reinigung mit Druckluft sowie die Staub- und Kratzerkorrektur sind bei uns daher obligatorisch und im Preis bereits enthalten. Gerne machen wir auch von Ihren Vorlagen ein paar Vorher-Nachher-Bilder zum Vergleich. (Beispiel)

Allgemeine Fragen

Für Kunden aus der Umgebung von Königstein bieten wir gerne unseren kostenlosen Hol- und Bringservice an. Hierbei können wir auch in Ruhe die Details zu Ihrem Auftrag besprechen.
Aufwand und Auftrag sollten dabei im Verhältnis stehen – rufen Sie uns einfach zur Terminvereinbarung an: 06174 / 93 96 56

Bei der Digitalisierung von Dias liegt unsere Tagesleistung bei rund 1.000 Stück.  Wie schnell wir Ihren Auftrag ausführen können, ist natürlich von Ihrem Auftragsvolumen und unserer Auslastung abhängig.
Termintreue ist uns wichtig, deshalb sprechen wir die Liefertermine verbindlich mit Ihnen ab.

Vorschaubilder helfen dabei Missverständnisse zu vermeiden und mache Scan-Parameter sind eben schlicht auch eine Frage des Geschmacks. Gerade bei der Farbrestaurierung gibt es hier häufig Grenzfälle. Vorschaubilder stellen wir Ihnen deshalb gerne passwortgeschützt als Download zur Verfügung.

Ihre Originale werden nicht an Dritte weitergegeben, sondern ausschließlich in unseren Räumlichkeiten digitalisiert.
Sofern wir von Ihnen keine andere Anweisung erhalten, werden Ihre Dateien 4 Wochen nach der Auslieferung und Bezahlung vollständig aus unserem System gelöscht.

Nach Abschluss unserer Arbeit erhalten Sie von uns eine Rechnung, die Sie per Banküberweisung oder bei Abholung in bar begleichen können.
Allerdings teilen wir umfangreiche Aufträge gerne in Absprache mit Ihnen auf.
Sie haben damit die volle Qualitätskontrolle über Ihren Auftrag. Der Mengenrabatt für den Gesamtauftrag bleibt von dieser Aufteilung natürlich unberührt.

Nein, ganz im Gegenteil. Falls Sie nur wenige Vorlagen digitalisieren möchten, können Sie gerne unseren kostenlosen Probescan in Anspruch nehmen.

  • Falls nichts anderes vereinbart ist, speichern wir Ihre Dateien auf DVD, umfangreiche Aufträge auch gerne auf USB-Stick. Diese Speichermedien sind im Preis bereits enthalten.
  • Ansonsten können wir Ihnen die gängigen Speichermedien zum Selbstkostenpreis anbieten oder Sie bringen Ihr Speichermedium mit.
  • Auf Wunsch stellen wir Ihnen Ihre Dateien auch passwortgeschützt als Download zur Verfügung.

Wenn Sie weitere Fragen haben können Sie uns gerne eine E-Mail schreiben!

Überzeugen Sie sich selbst!

Wir digitalisieren Ihre Vorlage sorgfältig,

zuverlässig und in höchster Qualität!

Jetzt Auftrag aufgeben